20. Breitbandforum: Mobiles Breitband 5G - zwischen Machbarem und Mythos

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden
Was FKTG-Mitgliedern im Internet aufgefallen ist ...
Donnerstag, 11. August 2016

Von 5G wird vieles erwartet, aber was geht und was eher nicht? Überall mobiler breitbandiger Zugang zum Festnetz?? Weniger „Weiße Flecken“??? Eine Abklärung mit Impuls-Statements und Expertendiskussion


Mittwoch, 31. August 2016, 13.00 - 19.00 Uhr HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH, Hansaallee 205, 40549 Düsseldorf


Mit UMTS wird alles möglich“, hieß es um die Jahrtausendwende und „LTE flächendeckend in wenigen Jahren“ um 2010. Und nun wird von 5G fast alles erwartet: Mit 1 Gbps und 1 msec Latenz – da seien Abschattungen, Störungen und ein paar andere Nutzer in der Funkzelle kein Problem, so die Optimisten, während die Skeptiker vor allzu viel Euphorie warnen....Eine Abklärung. Mit dabei u.a. Experten von BearingPoint, Bayerischer Landeszentrale für Neue Medien, DTAG, HUAWEI, Nokia Solutions and Networks, TÜV Rheinland, Vodafone und BMWi.

Nachdem sich die letzten Breitband-Foren intensiv mit den alternativen Zugangsmöglichkeiten zum Internet wie z.B. Vectoring, G.Fast/Super-Vectoring, Koax und mit der "Glasfaser-Kuh auf dem Eis" befasst haben, wird sich das 20. Forum auf 5G und die damit verbundenen Hoffnungen, auf Leistungsfähigkeit und eine breite Anwendungspalette sowie auf Fixed-Mobile-Convergence, das Verständnis mobiler Netze als Teil zukünftiger konvergenter Breitband-Netze konzentrieren.

Eine Kernfrage wird dabei sein, ob es sein kann, dass wir mit 5G tatsächlich bis in den letzten Winkel mit hoher Bandbreite kommen, um z.B. überall zu surfen, zu shoppen, mobiles Video zu sehen – und auch um jederzeit und überall mit dem Smart Phone zu bezahlen, quasi ins Land der unbegrenzten Breitband-Möglichkeiten?


Agenda und Anmeldung


Einladung an die FKTG-Mitglieder eingegangen bei   wof