Anforderungen an digitale Archive

R. Wright: Die fortschreitende Digitalisierung der Rundfunkwelt macht auch vor den Archiven nicht halt. Auf etwa 100 km Archivregalen hat die BBC ungefähr 2,5 Millionen physikalische Träger (Video- und Audiobänder, Filmrollen), die das repräsentieren, was seitens der BBC „gedacht und hervorgebracht“ wurde. Wie kann man diese Inhalte in ein IT-System überführen, ohne dabei schlaflose Nächte zu bekommen? Der Artikel befasst sich intensiv mit der Thematik und gibt Lösungseinblicke.

Zum Artikel >>

2007 3 017

As the world goes digital, archives are moving from their kilometres of shelves, to a brave new world where the holdings are invisible, on some sort of IT system. Can this really happen? In the BBC we have 100 km of shelves in our main archive, and about 2.5 millions physical items (video and audio tapes, reels of film). The holdings are the permanent result of all the BBC has meant and accomplished. How can we move all this content – this almost sacred legacy into IT systems and still sleep at night?