Ardour mit JACK als freie DAW: OpenSource- Audiosystem mit professionellen Ansprüchen

M. Rose; S. Vogt: Der Mehrspureditor „Ardour“ und der Audioserver „JACK“ sind als kostenlose Software unter Linux und Mac OS X eine mögliche Alternative zu bekannten Digital-Audio-Workstation-(DAW-) Konzepten. Ardour als ein natives System zeichnet sich durch niedrige Latenzen und exakte Sample-Genauigkeit bei hoher Spuranzahl aus. Eine akzeptable Arbeitsbasis von Ardour stellen die Unterstützung von 192 kHz / 32 bit Float sowie der mögliche Im- und Export von nicht nur alltäglichen sondern auch „exotischen“ Audioformaten dar. Eine Einbindung von nativen Echtzeit-Effekten erfolgt in Ardour über die Schnittstelle LADSPA. Es steht eine breite Auswahl unter anderem von Dynamik-, Filter-, Hall- und Modulations-Plugins zur Verfügung. Das Routing von MIDI- und Audiosignalen wird von JACK ermöglicht. Eine modulare Einbindung weiterer Audio-Software, wie auch die niedrig latente Signalübertragung via Netzwerk (LAN) bzw. Internet ist über JACK realisierbar. Es zeigt sich, dass die Kombination von Ardour und JACK im Aufnahme-, aber auch Misch- und Edit-Bereich einsetzbar ist. Einschränkungen bestehen im Austausch von Sessions (Import/Export) mit etablierten, kommerziellen DAW-Konzepten.

Zum Artikel >>

Multi-track editor Ardour and audio server JACK are freeware native software solutions running on Linux and Mac OS X. They are a possible alternative to known digital audio workstations (DAW). Latencies are almost realtime and the embedding of professional hardware offer interesting production possibilities. Free MIDI and audio system routing provides the modular implementation of additional audio software as well as low-latency signal transmission via network respectively Internet.