Avid Unity ISIS - ein Supercomputer für den Medienbereich

Stefan Weidner: Mit Unity ISIS (Infinitely Scalable Intelligent Storage) hat Avid zum Jahresende 2005 ein neues Speichersystemkonzept präsentiert, das sich stark an den in der IT-Branche geläufigen Architekturen wie ’Grid Storage‘ und RAIN (Redundant Array of Independent Nodes) orientiert. Im Zusammenhang mit nonlinearem Editing steht hierbei besonders die Echtzeitfähigkeit solcher Datenpools im Vordergrund. Die Erfüllung dieser Grundvoraussetzung für den Einsatz im Film- und Fernsehbereich ging in der Vergangenheit häufig zu Lasten der Betriebssicherheit und Leistungsfähigkeit von SAN-Systemen, da das Hauptaugenmerk auf der Bewältigung großer Video- und Audiodatenmengen – in Echtzeit – lag. Mit dem Einzug von HD sind die Anforderungen in punkto Leistungsfähigkeit sicher nicht gesunken. Zudem ist durch die immer zentraler werdende Bedeutung der Speichersysteme die Betriebssicherheit wichtiger denn je.

Zum Artikel >>

With the introduction of Unity ISIS at the end of 2005, Avid presented a completely new storage system to the market. The system is conceptually based on standard IT technologies like ’Grid Storage‘ and RAIN (redundant array of independent nodes). Given the needs of non linear editing, the central storage pool must be capable of real-time operation. This feature has often been neglected in favour of the system security associated with SANs. HD operation increases the need both for real-time capability and for high system resilience.