Delphine mit eigenem interaktiven Touchscreen

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden
Was FKTG-Mitgliedern im Internet aufgefallen ist ...
Dienstag, 6. Juni 2017

Man sagt ja den Delphinen nach, dass es sehr kluge Tiere sein sollen. Tatsächlich können sie wohl Magnetfelder erkennen und sollen auch schon als Bombensucher eingesetzt worden sein. Nun haben ihnen  Forscher an der Rockefeller University und am Hunter College , zusammen mit dem National Aquarium in Baltimore, ein Touchpad gebaut. Er stellt im Wesentlichen einen Unterwasser-Computer-Touchscreen dar, mit dem die Delphine in der Lage sind zu interagieren und Entscheidungen zu treffen. Man will damit  Intelligenz und Kommunikation der Tiere untersuchen, indem man ihnen sowohl die Wahl als auch die Steuerung einer Reihe von Aktivitäten gestattet.

Der 8-feet-Unterwasser-Touchscreen verfügt über spezialisierte Delphin-freundliche "Apps" und eine symbolische Tastatur, um den Delphinen die Möglichkeit zu bieten, mit dem System zu interagieren. Um das System für die Delphine sicher zu machen, wurde der Touchscreen außerhalb eines Unterwasser-Sichtfensters installiert, so dass sich keine Teile des Geräts im Pool befinden: die Berührung der Tiere wird optisch erkannt.

Während sich die Forschung noch in einem frühen Stadium befindet, hat sich das Team auf Studien konzentriert, die darauf abzielen, die vokale Kommunikation von Delphinen zu verstehen, ihre Fähigkeit zur symbolischen Kommunikation zu untersuchen, und zu erkennen, welche Verhaltensmuster auftreten, wenn die Tiere Videos und Bilder abrufen können.


bol-