Digitale Wasserzeichen für den Rundfunk: Konzepte; Techniken und Perspektiven

M. Steinebach; E. Hauer: Digitale Wasserzeichen sind eine relativ junge Technik, mit deren Hilfe zusätzliche Informationen untrennbar und nicht wahrnehmbar mit Mediendaten wie Bild und Ton verknüpft werden können. Sie ermöglichen beispielsweise das individuelle Markieren von Mediendaten, um später einzelne Kopien voneinander unterscheiden zu können. Somit ist beispielsweise im Falle einer Urheberrechtsverletzung die Quelle einer illegalen Kopie oder aber auch der rechtmäßige Urheber identifizierbar. Im Beitrag werden grundlegende Konzepte für digitale Wasserzeichen vorgestellt und Beispiele für Verfahren im Bild- und Tonbereich gegeben. Anforderungen und Möglichkeiten, die sich durch den Einsatz der Wasserzeichen in für das Rundfunkumfeld relevante Einsatzbereiche ergeben, werden erläutert und mit Erfahrungen aus dem praktischen Einsatz verglichen. Es ergibt sich letztendlich ein Bild über die Perspektiven für den Einsatz der Technik im Rundfunk und Fernsehen der Zukunft. 

Zum Artikel >>

Digital watermarking is a comparatively young technology allowing information to be embedded permanently in audio or video data without perceivable loss of quality. As an example this allows the individual marking of media files enabling later copies to be individually distinguished. If a copyright violation occurs, the source of the illegal copy as well as the original owner of the copyright can be identified. Basic concepts for digital watermarking will be introduced and examples of image and audio watermarking provided. The potential of applying digital watermarking in a broadcast environment will be described, including a comparison of actual experiences.