Enterprise Content Management

Jürgen Heitmann: Unter „Enterprise Content Management“ (ECM) versteht man die Verwaltung von Content im gesamten (Broadcast-)Unternehmen. „Enterprise Content Management“ wird Grundlage und Plattform für die Medienindustrie von Morgen sein. ECMSysteme werden zum Rückgrat von Content-bezogenen Geschäftsprozessen werden, wie „Enterprise Resource Planning“-Systeme es heute schon für die administrativen Geschäftsprozesse geworden sind. Der Beitrag bezieht sich auf eine Studie der EBU und möchte einen Leitfaden zur Vermeidung von Fehlern bei der Einführung von ECM-Systemen geben. Er stellt generelle Unterschiede zwischen den Planungs- und Realitätsszenarien in einer Migrationslandschaft mit bestehenden Arbeitsabläufen (Workflow) und Datenbanken innerhalb eines Unternehmens dar. Sie erhebt den Anspruch, einen Leitfaden zur Vermeidung von Fehlern zu liefern. Klar erläutert werden die Unterschiede zwischen CMS-, ECM- und ERP-Systemen, wobei auf die Unverzichtbarkeit von Werkzeugen zur Verwaltung und Sicherung von Inhalten (Content) in der Zukunft hingewiesen wird.

Zum Artikel >>