FKTG Förderfirmenforum 2017: Zusammenfassung

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versendenSeite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden

München, 16.11.2017, im Institut für Rundfunktechnik (IRT)


Am 16. November 2017 fand das diesjährige FKTG Förderfirmenforum beim Institut für Rundfunktechnik in München statt. Das Treffen der FKTG Mitgliedsfirmen findet regelmäßig im November statt, rechtzeitig vor der nächsten FKTG Fachtagung im Folgejahr, die alle zwei Jahre an unterschiedlichen Orten stattfindet. Die 28. FKTG Fachtagung wird vom 4.-6. Juni 2018 in Nürnberg stattfinden. In diesem Jahr haben sich fast 50 Personen angemeldet. Die Beteiligung ist damit im Vergleich zum Treffen in 2015 gestiegen. Erfreulicherweise konnten auch einige neu eingetretene Förderfirmen vorgestellt werden.

Neben den Fach-Präsentationen stand die Diskussion über die vergangenen und geplanten Aktivitäten sowie die Wünsche und Anregungen der Mitgliedsfirmen der FKTG im Vordergrund, was durch folgenden Tagesablauf sichergestellt wurde:

  1. Begrüßung: Dr. Siegfried Fößel – FKTG Vorsitzender, Thomas Schierbaum – IRT
  2. Key Note des IRT: „HbbTV - aktueller Stand der Marktentwicklung“ - Klaus Merkel
  3. "State of the Industry" – ein Bericht von der IABM - Lorenzo Zanni
  4. FKT - ein Update / Wünsche und Anregungen – Fachverlag Schiele & Schön
  5. Status Vorbereitung der 28. Fachtagung mit Firmenausstellung
  6. Berichte des FKTG Vorstandes und der Geschäftsführung
  7. Wünsche und Anregungen 8. Verschiedenes und Fazit

 

TOP1: Begrüßung

In der Begrüßung wurden von Dr. Siegfried Fößel, 1. Vorsitzender der FKTG, nochmals die Ziele der Veranstaltung benannt, nämlich die Informationsweitergabe, die Vorbereitung auf die Fachtagung sowie Diskussion und Feedback über vergangene und zukünftige FKTG Aktivitäten.

TOP2: Fachvortrag des IRT

Klaus Merkel vom IRT ging in seinem Vortrag zum aktuellen Stand der Marktentwicklung von HbbTV auf die Entwicklung und den Ausblick zur HbbTV Nutzung ein, bei der das Institut für Rundfunktechnik seit 2009 maßgeblich beteiligt ist. Mittlerweile sind bereits seit 2013 nahezu alle neuen Fernsehgeräte HbbTV fähig. Heute kennen 35% den „red button“ und 22% nutzen die Funktion auch tatsächlich. HbbTV hat sich in Europa in vielen Ländern und weltweit in einigen Ländern durchgesetzt. Anwendungsbeispiele gehen weit über ein programmbegleitendes EPG hinaus, wie z.B. interaktive Spieleangebote mit Gewinnspielen und personalisierte Werbung.

TOP3: Industrie Status weltweit – IABM Bericht

Ein Blick auf die weltweite Marktentwicklung der Branche wurde durch den IABM Bericht "State of the Industry" ermöglicht. Lorenzo Zanni, Analyst der IABM, erläuterte Marktrends und die geschäftliche Entwicklung von Umsatzzahlen der Hersteller weltweit. Besonderer Augenmerk wurde auf die Abhängigkeit des gesamten Marktes von dem Konsum-Verhalten der Zuschauer zu Hause gelegt. Die Präsentation steht als separater download zur Verfügung.

TOP4: Informationen zur Fachzeitschrift FKT

Die Fachzeitschrift FKT wird allen FKTG Mitgliedern im Rahmen der Mitgliedschaft als ABO zugeschickt. Herr Harald Rauh, Fachverlag Schiele & Schön und Frau Angela Bünger, Chefredaktion FKT stellten ein neues Layout dieser Fachzeitschrift vor, mit einem moderneren Design, das den Ansprüchen der Leserschaft entgegenkommen soll.

Das neue Layout soll die verschiedenen Themenbereiche besser kenntlich machen. Themenbereiche sind z.B. Technologien & Lösungen, Konferenzen & Messen, News, Personalien, etc.. Auch eine Abgrenzung zwischen Hochschule und Wissenschaft und Industrie wird deutlicher hervorgehoben.

Das neue Layout wird zum Jahresanfang 2018 eingeführt und soll durch die Übersichtlichkeit auch die Freude am Lesen steigern.

Zusätzlich wurde auf das regelmäßige „Call for Papers“ für Beiträge hingewiesen und zum Einreichen von Fachbeiträgen ermuntert.

Diskutiert wurde auch über die Möglichkeit englischsprachiger Beiträge, die auch heute schon in der NAB und IBC Ausgabe veröffentlicht werden. Grundsätzlich soll aber die FKT deutschsprachig bleibe, da sie dadurch ein Alleinstellungsmerkmal im internationalen Vergleich behält und eine nennenswerte Anzahl von Lesern dies so beibehalten möchte. Eine Kooperation mit internationalen Magazinen, z.B. SMPTE Journal, zum Austausch von übersetzten Beiträgen wird aber allgemein befürwortet.

TOP5: Vorbereitung der 28. FKTG Fachtagung mit Firmenausstellung

Die Geschäftsführung (Jürgen Burghardt) berichtete über den Status der Vorbereitung der 28. FKTG Fachtagung mit Ausstellung in 2018. Die Veranstaltungsankündigung und das Call for Papers ist auf der FKTG Website www.fktg.org veröffentlicht.

Die Fachtagung findet vom 4.-6. Juni 2018 in Nürnberg im kleinen Saal der Meistersingerhalle statt. Die Räumlichkeiten bieten ein nahezu ideales Ambiente für die Fachtagung, das Hochschulforum und die Firmenausstellung sowie das Catering. Basierend auf den sehr guten Erfahrungen während der 27. FKTG Fachtagung 2016 in Leipzig, wird wieder eine enge Einbindung aller Räume angestrebt, sodass die Teilnehmer zwischen den Vorträgen viele Möglichkeiten zum Gespräch nutzen können. Das Catering wird sich im Foyer innerhalb der Ausstellung befinden, was die Kommunikation zwischen Ausstellern und Teilnehmern unterstützt.

Die Geschäftsführung wird in Kürze allen Förderfirmen ein Info Packet aller Leistungen zur Anmietung eines Aussteller-Standes verschicken. Die Ausstellung findet vom 5.-6.Juni 2018 statt. Die Eröffnungsfeier mit der Verleihung der FKTG Preise und Medaillen wird am 4. Juni 2018 stattfinden. Für die Grußworte haben bereits die bayerische Wirtschaftsministerin Frau Ilse Aigner und die Produktions- und Technikdirektorin des BR, Frau Prof. Birgit Spanner-Ulmer ihre Teilnahme zugesagt.



Top6: Berichte des FKTG-Vorstandes und der Geschäftsführung

Veranstaltungen

In den Jahren 2016 und 2017 blickt die FKTG auf folgende erfolgreiche Veranstaltungen zurück:

  • 27. Fachtagung – Leipzig – Mai 2016
  • IBC 2016 Diskussions-Panel – Amsterdam – „Production in the Cloud”
  • Tagesseminar “Production in the Cloud” – Köln 2016
  • Wiesbadener Mediensymposium 2017 – „UHDTV, High Dynamic Range, IMF, Audiotechnik und Broadcast IT
  • IBC Diskussions-Panel – Amsterdam 2017 – „Virtualisation of Broadcast Production and Distribution”
  • Thüringer Mediensymposium Erfurt 2017 – „IP in der Medienproduktion“
  • ! Sehr viele Regionalveranstaltungen

 

Alle großen Veranstaltungen übertrafen die Erwartungen an die Teilnehmerzahl, erzielten sehr positive Reaktionen und zogen viele Vorträge in den Regionalgruppen nach sich.

Webseite

In einer weiteren Präsentation wurden die Leistungen und Möglichkeiten des aktuellen Web-Auftritts www.fktg.org erläutert. Viele Leistungen für die Förderfirmen wurden hervorgehoben, die derzeit teilweise noch nicht in vollem Umfang genutzt werden. Dazu zählen z.B. Förderfirmenprofile, Förderfirmenwand, Banner, Twitterstreams, RSS-Feeds, online Archiv, etc..

Nachwuchsförderung

Vorgestellt wurde von Dr. Fößel ein neues Konzept für die Nachwuchsförderung. Drei wesentliche neue Elemente sind darin enthalten:

  1. Förderung von studentischen Projekten, an denen auch Förderfirmen beteiligt sein können und sollen.
  2. Jährliche „Studenten Challenge“ mit Aufgabenstellung und attraktivem Preisgeld
  3. Fond für kostenlose Mitgliedschaften für Jung-Mitglieder gesponsert durch Förderfirmen

Die neuen Fördermöglichkeiten werden derzeit in einem neuen Dokument zusammengefasst und in Kürze veröffentlicht.

Gründung „FMS FKTG Medien und Services UG“

Da die FKTG als gemeinnütziger Verein keine wirtschaftlichen Tätigkeiten ausüben darf, haben die Mitglieder während der letzten Mitgliederversammlung in 2016 zugestimmt, dass eine Unternehmergesellschaft gegründet werden kann, in der alle wirtschaftlichen Tätigkeiten abgebildet werden können und so den Vorgaben des Finanzamtes entsprochen werden kann. Der Verein FKTG e.V. ist 100% Gesellschafter der FMS, die seit dem 1. Januar 2017 operativ ist.

Alle Förderfirmen begrüßten diesen Schritt, da potentiell wesentlich mehr Möglichkeiten für Marketing und Kommunikation entstehen.

TOP7: Wünsche, Anregungen, Feedback

In der abschließenden Diskussionsrunde wurden die Aktivitäten der FKTG gelobt und das Angebot an Förderfirmen für die Ausstellung während der Fachtagung positiv bewertet.

Abschließend kamen Vertreter von fünf neue Förderfirmen zu Wort, die Ihre Motive für die FKTG Mitgliedschaft und Ihre positiven Eindrücke ihres „ersten“ FKTG Firmenforums teilten.


Harbach, 20. November 2107

Jürgen Burghardt
Geschäftsführer

Fernseh- und kinotechnische Gesellschaft e.V.

Geschäftsstelle: Locherhofer Str. 27  /  57572 Harbach
Tel: 02734 571106 / email: office@fktg.org / Fax (PC): 0322 298 449 44 / website: www.fktg.org


Vorstand: Dr.-Ing. Siegfried Foessel (Vorsitzender), Dr.-Ing. Rainer Schäfer (stellv.Vorsitzender), M.A. Nicole Aleithe, Dipl.-Ing. Andreas Fleuter, Michael Bauer, Dipl.-Ing. Stefan Hofmann, Prof. Dr.-Ing. Klaus Ruelberg, Dipl.-Ing. Andreas Vierling, Dr.-Ing. Oliver Werner

Amtsgericht Mainz, RegisterNr. 14 VR 1429s