General Exchange Format (GXF)

Norbert Paefgen: Zur Unterstützung des Netzwerktransfers von komprimiertem Material zwischen Video- und/oder Audioservern und anderen Geräten, die Zugriff auf dieses Material benötigen — zum Beispiel NLEs, Archivsysteme usw. — hat die Grass Valley Group in den letzten Jahren ein Protokoll mit dem Namen GXF entwickelt, da im April 2001 von der SMPTE unter der Bezeichnung SMPTE360M standardisiert wurde. Damit kann auch bei anderen Herstellern von nichtlinearem Videoequipment das Austauschformat Verwendung finden. Im Beitrag werden Einsatzgebiete, Vor- und Nachteile im Vergleich zu anderen Übertragungs-protokollen sowie die wichtigsten technischen Eigenschaften dieses neuen Standards belichtet.

Zum Artikel >>