High Definition? Quo Vadis

Peter C. Slansky: Die erste HDTV-Euphorie endete zu Beginn der 90er Jahre in Europa in einem technologischen, politischen und wirtschaftlichen Desaster. Nun nimmt High Definition einen neuen Anlauf: Seit ein bis zwei Jahren stellt die Geräteindustrie neue digitale HDSysteme vor. Als digitaler HDTV-Standard kristallisiert sich 1920×1080 Pixel mit den Bildwechselfrequenzen 24/25 Hz progressiv und 50/60 Hz interlaced heraus. Durch die Kompatibilität zum Film und die parallel verlaufende Entwicklung des digitalen Filmkopierwerks wird die HD-Videoaufnahme zunehmend auch als Aufnahmemedium für den Kinofilm interessant. Der Beitrag gibt einen kurzen Abriss über die bisherigen Entwicklungen hochauflösender elektronischer Bildmedien mit dem Schwerpunkt Kamera, versucht eine Standortbestimmung zum jetzigen Zeitpunkt und wagt Ausblicke in zukünftige Entwicklungsszenarien.

Zum Artikel >>