IFA 2018: HbbTV 2 macht Fernsehen noch flexibler

Was FKTG-Mitgliedern im Internet aufgefallen ist ...
Mittwoch, 29. August 2018

Smart TVs mit dem Standard HbbTV sind in den deutschen Haushalten angekommen. Jetzt erscheinen die ersten Geräte mit HbbTV 2 im Markt. UHD-Streaming, Grafikanimationen und zeitsynchrone Applikationen auf Tablets und Smartphones kennzeichnen den neuen Standard. Auf der IFA zeigt das Münchner Institut für Rundfunktechnik ein breites Spektrum von prototypischen Diensten auf handelsüblichen HbbTV 2-Smart TV-Geräten. Der IFA-Besucher kann erleben, wie sich ergänzende Kameraperspektiven und zahlreiche Echtzeit-Informationen bei Sportübertragungen auf Tablets und Smartphones darstellen lassen. Zusätzliche Audiokanäle für Audiodeskription und Originalton sorgen für einen personalisierbaren Ton und ganz nebenbei macht HbbTV 2 den Smart TV zum interaktiven Mitmachelement bei Spielsendungen.

In diesem Jahr ist das IRT zweimal vom 31.8. bis 5.9. auf der IFA vertreten. In der ARD-Halle 2.2 am ARD-Stand „Digitale Welt“ von ARD Digital und am Stand der Deutschen TV-Plattform im IFA NEXT in Halle 26 (Stand 203) in Kooperation mit dem ZDF und Panasonic.