IRT und RAI testen 5G für den Rundfunk während der European Championships 2018

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versendenSeite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden
Was FKTG-Mitgliedern im Internet aufgefallen ist ...
Donnerstag, 9. August 2018

Das IRT und der italienische öffentlich-rechtliche Rundfunk RAI stellen im Rahmen der European Championships 2018, die in Glasgow und Berlin (2.-12. August) stattfinden, ihre Forschungsarbeiten zu 5G an den Teststandorten in München und im Aostatal vor.

Die Tests von RAI und IRT zeigen, wie moderne Netztechnologien, wie 5G, für die Verbreitung von Medieninhalten und -diensten für die Allgemeinheit eingesetzt werden können. Ferner stellen die Versuche einen neuartigen Ansatz dar, zukünftige Netztechnologien in einer herkömmlichen terrestrischen Rundfunknetzinfrastruktur so zu betreiben, dass spezifische Rundfunkanforderungen erfüllt werden, wie z. B. Free-to-Air-Übertragung, große Versorgungsgebiete und eine kosteneffiziente Verteilung auf mobile Geräte.