JPEG2000: Eigenschaften und Aufbau eines neuen Standards

Andreas Dicks: Die Einführung neuer Anwendungen im Multimediabereich veränderte in den letzten Jahren auch die Anforderungen an die digitale Bilddatenkompression. Neben der Verfügbarkeit kostengünstiger Lösungen zur Bilddatenkompression wird auch eine zunehmende Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit beim Umgang mit den Bilddatenströmen gefragt. Gerade diese Kombination aus effizienter Datenkompression und flexibler Datenstromverarbeitung ist eine Stärke des neuen JPEG2000-Standards, der unter der Bezeichnung ISO/IEC 15444 ab diesem Jahr verfügbar ist. Der vorliegende Bericht beschreibt in einem einführenden Kapitel die Eigenschaften des neuen JPEG2000- Standards und zeigt mögliche Anwendungsbeispiele auf. In weiteren Kapiteln werden dann die einzelnen Verfahren des Hauptteils („JPEG2000 Baseline“) in einem Überblick dargestellt sowie dessen Erweiterung hin zu Bewegtbildern („Motion- JPEG2000“) erläutert.

Zum Artikel >>