Metadaten in der audiovisuellen Produktionsumgebung

Annemieke de Jong: Die Digitalisierungsprozesse entwickeln sich sehr schnell und sind zudem recht komplex. Daher gibt es einen ständigen Bedarf an effektiven Identifizierungselementen zur Lokalisierung audiovisueller Programme und Programmteile in ihren unterschiedlichen Produktionsphasen, um auf spezielle Anfragen von Produzenten, Management, Archivaren und Forschern reagieren zu können. Diese Elemente werden als ‘Metadaten’ bezeichnet und ihre Bedeutung kann nicht hoch genug betont werden. Metadaten werden sowohl in jeder Produktionsphase benötigt als auch später, wenn es darum geht, automatisch auf den Inhalt zugreifen zu können. Daher müssen die Metadaten einheitlichen Regeln und Vorschriften entsprechen.

Zum Artikel >>