Neues aus USA

Henning Wriedt: Letter aus den USA. Wer zum Beispiel die öffentlichen Nahverkehrsmittel benutzt kennt sicher das ungute Gefühl, wenn man plötzlich feststellt, dass man halt keinen gültigen Fahrausweis in der Tasche hat. Aber sobald der Zielort unbehelligt erreicht ist, beschäftigen sich die Gedanken sicher sehr schnell mit anderen Themen. Der Schaden ist ja bestimmt unbedeutend. Aber, wo ist denn nun die Schwelle, bei der man Betrug und Diebstahl nicht mehr auf die leichte Schulter nimmt? 100 DM, 1000 DM oder 10.000DM? Bei Gesprächen mit Brancheninsidern aus den Bereichen Cable-TV und Satellitenfernsehen gewinnt man sehr schnell den nachhaltigen Eindruck, dass die Piraterie dieser Programmierung einen unheimlich großen und illegalen Wirtschaftsbereich darstellt, der nach vorsichtigen Angaben der ‘National Cable Television Ass.’ (NCTA) den Programmanbietern pro Jahr etwa 5 Milliarden Dollar an Mindereinnahmen verursacht. Hinzu kommen dann noch die Kosten der privaten und öffentlichen Strafverfolgung. (Weitere Themen des Briefes: Komplettes DVD Publishingsystem; Europastrategie von DBEE und Vertigo).

Zum Artikel >>