Automatisierungsmethoden für das Schneiden von Amateur-Multikamera-Produktionen

Vortrag 32: Dipl.-Ing. Eckhard Stoll - Fachhochschule Südwestfalen

Mitschnitte von Vorführungen, Konzerten oder Theateraufführungen im nichtprofessionellen Umfeld werden überwiegend von Laien oder Hobbyfilmerinnen und -filmern produziert. Hier finden sich engagierte Eltern oder Freunde, einzelne Vereinsmitglieder, Schülerinnen und Schüler, Ehemalige oder auch Technik- oder Video-AGs, die alleine oder im Team filmen. Die Anzahl der Kameras, die Kameratypen und Kamerastandorte variieren. Mitschnitte werden mit nur einer Kamera oder als Mehrkameraaufnahmen mit zwei oder mehr Kameras verwirklicht. Es lassen sich sehr unterschiedliche Qualitäten in Bezug auf Stativausrichtung, Kamerastandorte, Kameraführung, Bildgestaltung, Schnittmontage und Ton feststellen.

Dabei ist eine gute Kameraführung einer der zentralen Punkte für eine gelungene Aufzeichnung. Laien kennen oft nicht die Gestaltungsregeln für sachkundige Bilder und können Bewegungen der Aufführenden meist nicht schnell und kompetent folgen.

Die 4K-Technik ist auch im Amateurbereich auf dem Vormarsch und mit 6K und 8K stehen die Weiterentwicklungen schon in den Startlöchern. Der Einsatz von Ultra-HD-Kameras erlaubt es, Full-HD Szenen oder HD-Szenen aus der höheren Auflösung herauszustanzen. Hier bietet sich ein großer Freiraum in der Nachbearbeitung. Fahrten und Zooms lassen sich nachträglich aus dem vorhandenen Bild erstellen, denn für einen Full-HD-Film wird nur ein Viertel der Bildpunkte eines Ultra-HD-Bilds benötigt. Mit dieser Methode lassen sich zum einen die Unzulänglichkeiten in der Kameraführung nachträglich verbessern, zum anderen lassen sich neue Einstellungen, wie z.B. Halbnahe oder Nahaufnahmen aus einer Halbtotalen gewinnen.

Verschiedene Autoren haben sich mit der Gewinnung von geeigneten Bildausschnitten und automatischer Kameraführung beschäftigt. Anwendungsfelder sind z.B. im Sport oder bei der Überwachungstechnik. In Dialogszenen wurden automatische Schnitte durch Stimmungsanalysen ermittelt. Bei Großveranstaltungen wie Konzerten oder Sportveranstaltungen können die Teilnehmer ihre Handyvideos auf Plattformen hochladen und es entsteht dort ein Social-Cam-Projekt. Ein räumliches Modell der Szene wird erstellt und unter Berücksichtigung von Gestaltungsregeln wird ein Zusammenschnitt von verschiedenen geeigneten Kameras generiert.

In diesem Vortrag sollen die verschiedenen Ansätze vorgestellt werden und diskutiert werden, welche Methoden sich für eine Automatisierung von Amateur-Multikamera-Produktionen eignen und welche neuen Ansätze entwickelt werden müssen, die unter Amateurbedingungen Anwendung finden können.


Über Eckhard Stoll, Dipl.-Ing.

 Vita

  • Universität Karlsruhe (TH), Studium der Elektrotechnik, Vertiefung Elektrooptik und Optoelektronik, Abschluss: Diplom
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TUHH, Technische Universität Hamburg-Harburg, Institut für Informatik und Bildverarbeitung
  • Medienwerkstattleiter im Bereich Bürgermedien, Medienwerkstatt Bergische Welle, Ausbildungsleiter BergTV, Bergisch Gladbach
  • 2001: Aufbau der Medienwerkstatt Sauerland Welle in Meschede und seitdem Medienwerkstattleiter
  • Seit 2007: Chefredakteur von radioFH!, Campusradio der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede
  • Seit 2008: Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede im Bereich Medienproduktionen
  • Seit 2013: Künstlerischer Leiter des Audiovisuellen Medienzentrums (AVMZ) der Fachhochschule Südwestfalen (AVMZ-Leitung: Prof. Dr. Stephan Breide)

 

Mehrkamera-Produktionen

Als Abiturient erste Mehrkameraproduktion: Mitschnitt mit einer Kamera von vier Aufführungen des Theaterstücks „Himmelwärts“ von Ödon von Horvath, Theater in der Maurerwerkstatt Ludwigshafen, aufgenommen von vier verschiedenen Kamerapositionen und nachfolgendem Mehrkamera-Schnitt.

2003 – 2017 Mehrkameraproduktionen von Schultheateraufführungen von Berufskolleg Bergkloster Bestwig, Realschule Olsberg, Musikschule Hochsauerlandkreis, Realschule Meschede und Gymnasium der Bendiktiner Meschede

2008 – 2018 Mehrkamera-Live-Mitschnitte der Kinder-Unis der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede

April 2018 Teilnahme als Hospitant bei einer viertägigen NDR-Aufzeichnung im Ohnsorg-Theater Hamburg