Zeilenbasierte Mikrofonarrays für Sprach- und Musikaufnahmen

Vortrag 34: Thaden Cohrs, Diplom-Ingenieur - TU Ilmenau

In diesem Beitrag werden zeilenbasierte Mikrofonarrays in unterschiedlichen Konfigurationen mit 12 und 16 Mikrofonkapseln mit Nieren- bzw. Kugelcharakteristik für Sprach- und Musikaufnahmen untersucht.

Mikrofonarrays mit nachgeschalteter Signalverarbeitung ermöglichen das gezielte Fokussieren mit Beamforming-Algorithmen auf Schallquellen. Die Berechnung von synthetisierten Richtcharakteristiken von dezentralen Mikrofonarrays erfolgt auf im Audionetzwerk verteilten digitalen Signalprozessoren mit geringen Latenzen. Die Untersuchung beinhaltet die Abhängigkeit der Ergebnisse von den verwendeten Filterlängen.

Testaufnahmen verdeutlichen exemplarisch die Einsatzmöglichkeiten von Mikrofonarrays am Beispiel der Stützmikrofonierung im Fernfeld von Orchesteraufnahmen und von Sprachaufnahmen im Fernsehstudio. Die Wirkung der unterschiedlichen Grenzfrequenzen wird verdeutlicht.


Über Thaden Cohrs

  • geboren 1979 in Lüneburg
  • 2001 – 2008: Studium der Medientechnologie an der TU Ilmenau (Abschluss als Diplom-Ingenieur)
  • 2008 – 2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme GmbH in Ilmenau
  • Seit 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Audiovisuelle Technik des Institutes für Medientechnik der TU Ilmenau
  • verheiratet, ein Kind