Blog von Jennifer Bittner

 

Back to the roots

Ein Monat ist nun schon vergangen. Mein Kurse sind alle fixiert und ich bin mitten im Studien Alltag. An der School Of Art, Design and Media der NTU belege ich nun folgende Kurse: Documentary Filmmaking, Experimental Filmmaking, Photo Imaging I: Black & White Film Photography, Stop Motion and Issues in Animation Practice. In jedem der Kurse gibt es wöchentliche Assignments und finale Projekte, die zu Semesterende abgegeben werden müssen.

Dieses Semester möchte ich auch etwas back to the roots gehen, indem ich mir die analoge Seite der Medientechnik anschaue. In Fotografie lernen wir wie man einen Film entwickelt und Fotos in der Dunkelkammer entwickelt und auch Stop Motion hat eine Hands-on-Mentalität die ich sehr schätze. Viele Vorgänge die am Computer so automatisch passieren werden nicht hinterfragt und ich denke um ein Verständnis für diverse Workflows zu erhalten ist es gut einfach back to the roots zu gehen. Nach 2,5 Jahren am Computer und arbeiten mit Software ist das eine nette Abwechslung. Ich freue mich auf das Semester und die Projekte, die ich im Zuge dieses Austausches erschaffen werde. Die NTU bietet ebenfalls so viele Möglichkeiten bezüglich Freizeitgestaltung. Ich mache ab nächstem Wochenende meinen Tauchschein auf der Uni und Ende Februar geht’s dann ab nach Malaysien tauchen. Es bleibt auf jeden Fall spannend was noch so alles kommt.

Auch auf der persönlichen Ebene ist dieser Austausch eine Herausforderung, so viele neue Menschen und Eindrücke. Die Diversität von Singapur ist überall zu spüren, ob auf der Uni oder im Stadtzentrum. Menschen von der ganzen Welt in einem Land vereint.