1. Münchener KI-Symposium: “Wie Künstliche Intelligenz (KI) die Medienproduktion verändert“


Bildquelle: Pixabay/Gerald Altmann

Das Symposium, veranstaltet von HFF und FKTG, beleuchtet wie Künstliche Intelligenz heute und in Zukunft die Medienproduktion beeinflussen wird. Dabei beschränkt sich der Einsatz von Künstlicher Intelligenz nicht nur auf eine einzelne Anwendung, vielmehr erstrecken sich die Möglichkeiten aufgrund der Digitalisierung auf alle Gewerke. Beginnend vom Drehbuch und der Zuschaueranalyse, über die Metadatengenerierung bis hin zur Schnittunterstützung und Deep Fake Erkennung wird erläutert, welchen Nutzen der Einsatz von künstlicher Intelligenz bringen kann. Aufgelockert wird der technische Teil durch Film- und Musikdarbietungen, die die Erwartungen und den Einsatz von KI im kreativen Bereich zeigen.

  • Datum / Zeit: 26.November, Dauer 13.30-18:30, 2 Vortragsblöcke a 3-4 Vorträge von 13:30-16:00 und 16:30-19:00 mit 30min Pause dazwischen
  • Ort: Hybridveranstaltung: Vor-Ort in München an der  HFF und virtuell über Online-Streaming

Organisation - Kooperation

  • HFF:
    •  Aufnahme der Referenten und Live Streaming
  • FKTG:
    • Bereitstellung Online Seminar Systems, Management der Registrierung und Online-Teilnahme

Ablauf und Programm

 
 

Uhrzeit

Thema

Referent

 Dauer 
min
  13:30 Moderation Siegfried Fößel
Abteilungsleiter Technik
05:00
  13:35 Grußwort Bettina Reitz
Präsidentin HFF
05:00
  13:40 Anmoderation Film Peter Slansky
Professor Abteilung Technik
05:00
  13:45
Filmausschnitt
Emmenlauer 03:18
  13:50 Block 1 Wie interpretieren wir Daten?  
 1  13:50 What is Your Signature Code? Karin Immeroth
Mediengruppe RTL
20:00 Vortrag
10:00 Q&A
2 14:20 Architektur, KI-Services und Einsatz der
ARD/Fraunhofer Mining-Plattform
Jens Fisseler
Fraunhofer IAIS
30:00
3 14:50 Virtuelle Komponisten - Warum es für Musik mehr braucht als Künstliche Intelligenz Claudia J. Birkholz
HFK Bremen
50:00
  15:40 Pause   20:00
  16:00 Block 2 Tools zur Datenmanipulation  
4 16:00 Schnittunterstützung am Trailer Beispiel "Morgen" und Adaption im Sportumfeld für eine Highlight-Maschine (Sport) Jakob Rosinski
IBM
30:00
5 16:30 Accelerate Creativity with Adobe Sense, Adobe AI
and ML framework
Michael Gamböck
Adobe
30:00
6 17:00 Audioanalyse für Content-Verifizierung
und Content-Tracking
Patrick Alchroth
Fraunhofer IDMT
30:00
7 17:30 Susanne Steinmassl
HFF
30:00
8 18:00 Abschlusspanel Alle 30:00
  18:30 Ende der Veranstaltung    
       

Anmeldung hier bereits möglich