Professur „Digitale Technologien in der Medienproduktion mit Schwerpunkt Bewegtbild & Sound“

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden
Firma: 
Hochschule RheinMain
Eingestellt am: 
Dienstag, 31. August 2021
Anschrift: 
Präsidentin der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden
Ansprechpartner: 
Prof. Dr. Andrea Gschwendtner
Telefon: 
+ 49 (0)611 9495 -2256
Einsatzort: 
Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 970 Mitarbeiter:innen, davon ca. 250 Professor:innen.

 

Am Fachbereich Design Informatik Medien ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Professur
„Digitale Technologien in der Medienproduktion
mit Schwerpunkt Bewegtbild & Sound“
(Bes. Gr. W2 HBesG)
Kennziffer: DCSM-P-80/21

Für die ausgeschriebene Professur suchen wir eine engagierte und motivierte Persönlichkeit, die ihre umfassenden Erfahrungen und Kompetenzen an unsere Studierenden weitergeben möchte.

In den Bachelor- und Masterstudiengängen des Bereichs Media Management werden interdisziplinär Kenntnisse aus den Bereichen Wirtschaft, Technik und Design vermittelt. Die wirtschaftlichen Aspekte und Zusammenhänge der Medienindustrie bilden den Schwerpunkt des Studiums. Um Medien produzieren, Medienproduktionen managen oder die Unternehmenskommunikation in medialen Kanälen steuern zu können, erwerben die Studierenden gleichermaßen betriebswirtschaftliche, technische und gestalterische Kompetenzen.

Im Lehrgebiet der Professur erwerben die Studierenden ein anwendungsorientiertes Verständnis digitaler Technologien zur Produktion von Bewegtbild & Sound, wobei Bewegtbild im Verhältnis zu Sound den größeren Anteil in der Lehre umfasst. Sie werden befähigt, sowohl aktuelle Produktionstechnologien als auch Innovationen und Trends unter technologischen, gestalterischen und marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten zu analysieren und eigenständig zu bewerten.
 

Ihre Aufgabenschwerpunkte in Lehre und Forschung:

• Wissensvermittlung und Motivation junger Menschen in einem interdisziplinären Umfeld in Theorie und Praxis

• Digitale Produktionstechnik und Workflows in der Produktionspraxis für Bewegtbild & Sound (Aufnahme und Postprodukti-
  on) inkl. Leitung und Weiterentwicklung eines multifunktionalen Produktionsstudios

• Identifikation, Erprobung und Einsatz innovativer digitaler Technologien, wie z. B. Mixed/Extended Reality (AR, VR), mixed
  formats 360°/Hoch/Quer; Aspekte in der Anwendung von 3D 

• Technologien für Live-Event und Distribution, wie z. B. Streaming/Live-Streaming (Web)

• Initiierung und Durchführung von Kooperationsprojekten in Lehre und Forschung

Tätigkeitsfeld: 

Wir erwarten von Ihnen:

• Kompetenz sowohl in der Entwicklung technischer Lösungsstrategien und Workflows, als auch Anwendung und Erpro-
  bung digitaler Technologien bei der Produktion von Bewegtbild und Sound

• Professionelle Schnittstellenkompetenz zwischen Technik und Design

• Erfahrungen in der technischen Produktion unterschiedlicher gestalterischer Vorhaben für eine Vielzahl an Distributions-
  wegen

• Fähigkeit innovative Produktionstechniken auf marktwirtschaftliche und gestalterische Potenziale zu evaluieren

• Langjährige, einschlägige Berufserfahrung im Medienbereich

• Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in den Bereichen Medienproduktion/Digitale Medien-
  produktionstechnik oder vergleichbaren Fachrichtungen

• Promotion bzw. gleichwertiger wissenschaftlicher Qualifikationsnachweis (§ 62 Abs. 3 HHG) im Fachgebiet oder alternativ
  hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis (§ 62 Abs. 5 HHG)

• Gute Englischkenntnisse, um Lehrveranstaltungen im Rahmen der Internationalisierung der Studienangebote durchführen
  zu können

Mit Blick auf das Selbstverständnis der Hochschule erwarten wir Folgendes:

• Großes Interesse an und hohes Engagement in Lehre. Dies ist neben der bisherigen Lehrerfahrung nachzuweisen durch
  eine von Ihnen auszuarbeitende „Lehrphilosophie“ (vgl.: http://www.hs-rm.de/Handreichung-Lehrphilosophie-Berufung)

• Übernahme von Lehrveranstaltungen in den unterschiedlichen Studiengängen des Fachbereichs bevorzugt in den
  Bachelor- und Masterstudiengängen des Bereichs Media Management (in Form von Online-, Präsenz- und hybriden Lehr-
  formaten)

• Im Bedarfsfall sind Lehrveranstaltungen in den Grundlagenfächern des Fachbereichs und in Abstimmung mit der Leitung
  des Fachbereichs auch an den anderen Fachbereichen der Hochschule anzubieten

• Aktive Teilhabe an bereits etablierten Forschungsstrukturen des Fachbereichs/der Hochschule

• Durchführung von Forschungs- und/oder Praxisprojekten sowie Akquise und Durchführung von Drittmittelprojekten

• Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung sowie Bereitschaft zur Übernahme von Koordinations- und Organisati-
  onsaufgaben am Studiengang und zur Mitarbeit in Hochschulgremien

• Darüber hinaus achtet die Hochschule RheinMain auf entsprechende Führungs- und Sozialkompetenz der Bewerber:in-
  nen

 

 

Wir bieten Ihnen:

• Ein interdisziplinäres Umfeld und kollegiales Miteinander

• Praxisnahe Zusammenarbeit mit engagierten und neugierigen Studierenden, insbesondere in Form von umfangreichen
  Projekten

• Diverse Medienlabore (z. B. Multifunktionales Produktionsstudio, Live-Studio, Tonstudio, Fotostudio, PC/Mac-Pools)

• Einen großen Gestaltungsspielraum sowie viele Spezialisierungsmöglichkeiten in Forschung und Lehre

• Netzwerk und Austausch internationaler Partneruniversitäten

• Zugang zu einem inspirierenden Forschungsumfeld sowie Forschungsförderungsmöglichkeiten am forschungsstarken
  Fachbereich Design Informatik Medien

• Ein umfangreiches Angebot an interner Weiterbildung und hochschuldidaktischen Weiterbildungsangeboten

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und ein vielfältiges Hochschulsportangebot

  • Externe Mitarbeiter:innen-Beratung (Employee Assistance Program - EAP), auch für Angehörige

• Landesticket Hessen

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und die Leistungsanforderungen der §§ 61 und 62 des Hessischen Hochschulgesetzes (HHG), die u. a. auf Promotion oder promotionsadäquate Leistungen hinweisen. Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professor:innenamt erfolgt die Beschäftigung gemäß § 61 Abs. 7 HHG zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem Beschäftigungsverhältnis mit einer dreijährigen Probezeit.

Der Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Die Hochschule RheinMain strebt eine Erhöhung des Anteils an Professorinnen an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Ihre inhaltlichen Fragen zur Stellenausschreibung beantwortet Ihnen gerne die Vorsitzende der Berufungskommission, Frau Prof. Dr. Andrea Gschwendtner, E-Mail: andrea.gschwendtner@hs-rm.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal bis zum 07.09.2021.

Zusätzliche Unterlagen, die Ihnen nicht als Datei vorliegen (z. B. Arbeitsproben, Exponate), senden Sie bitte unter Angabe der o. g. Kennziffer an die:

Präsidentin der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden

 

Zusatzinformationen:

Vimeo-Kanal des Studiengangs Media Management: Unter diesem Sublink finden sich Videos rund um den Studiengang, Interviews mit Studierenden und auch Interviews mit AbsolventInnen: https://vimeo.com/channels/wasistmediamanagement

Unter diesem Sublink finden sich Medienproduktionen der Studierenden aus dem Schwerpunkt Bewegtbildmedien: https://vimeo.com/mediamanagement

Allgemeines Feld: 

...