CD-Recording am PC

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden

H. Zander: Geräte zum einmaligen Beschreiben von optischen Platten (CD-R), die sogenannten CD-Brenner, haben 1996 einen Durchbruch auf dem Markt erzielt. Die Preise für Hardware und Software haben sich teilweise mehr als halbiert und sind nun auch für viele Anwendungsfälle, sogar für den Privatanwender, erschwinglich. Es wurden so hohe Stückzahlen verkauft, daß die Plattenrohlinge nicht nur wieder im Preis anzogen, teilweise kam es sogar zu Lieferengpässen. Auch wenn inzwischen Hardware und Software im Bündle angeboten werden, müssen auf dem Weg zum Endprodukt eine Reihe kleiner Fallen umgangen werden, damit man nach dem Brennen einer CD-DA keine Enttäuschung erlebt. Weil zu manchen Problemen die Auskünfte der Hersteller recht vage sind, hilft oft nur probieren. Das ist allerdings teuer, kann doch bereits ein kleiner Fehler das Speichermedium CD-R unbrauchbar machen. Der Beitrag gibt entsprechende Hinweise für Brenner und Software und geht dabei insbesondere auf die Erstellung von Audio-CDs ein.

Zum Artikel >>