Google Maps

Google Maps. Wir nutzten die Google Maps auf der fktg.org vor allem zur Anzeige der Adressen von Veranstaltungen und Events.

Wenn Sie bei einer dieser Veranstaltungen nur den Titel "Google Maps", nicht aber die Karte selbst angezeigt bekommen, so hat das den folgenden Grund: Die neuesten (seit Mai 2013) Versionen einiger Standard-Internet-Browser (Internet-Explorer, Firefox) lassen interaktive Elemente wie die Google Maps bei https-geschützten Seiten nicht ohne Sicherheitsabfrage zu.

Dennoch ist eine Anzeige einer Google Map möglich:

Bei Firefox erscheint in der URL-Eingabezeile oben links neben dem Firefoxsymbol ein Schildsymbol.
Wenn Sie auf dieses Symbol klicken, können Sie im Pulldown unten rechts die Sicherung deaktivieren. Die URL-Zeile verändert sich
  und die Google Map wird am Ende der Veranstaltung eingeblendet.

Bei Google Chrome sehen Sie ebenfalls das Schildsymbol am rechten Ende der URL-Zeile

Beim Klick auf das Schild klicken Sie auf Unsicheres Skript laden , die Ansicht der URL-Zeile ändert sich und Sie können die Map mit dem Ort der Veranstaltung jetzt sehen. Die nachfolgend aufgerufenen Seiten bleiben ebenfalls weiter ungeschützt.

Der Internet-Explorer zeigt am unteren Bildschirmrand einen entsprechenden Hinweis. Sie müssen rechts klicken auf Gesamten Inhalt anzeigen. Sie müssen diesen Vorgang jedes Mal durchführen, wenn Sie eine Veranstaltung aufrufen.

Wir arbeiten daran, diese "Behinderung" zu beseitigen.