PANTAFLIX AG unterstützt Kinos in Corona-Krise mit VoD-Plattformtechnologie

Was FKTG-Mitgliedern im Internet aufgefallen ist ...
Mittwoch, 6. Mai 2020

München, 06. Mai 2020. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Wenn das Kino-Publikum die Lichtspielhäuser seiner Wahl nicht besuchen kann, kommt das Kino eben zu den Filmfans nach Hause – und PANTAFLIX macht´s möglich. Hierzu unterstützt die PANTAFLIX AG (WKN: A12UPJ, ISIN: DE000A12UPJ7) den „Systemsprenger“-Kinotag am 10. Mai mit ihrer flexiblen Video-on-Demand-Plattform-Technologie.

Der „Systemsprenger“-Kinotag basiert auf einer Idee von CINNOVATION GmbH – Gründer und Port au Prince Pictures-Geschäftsführer Jan Krüger, der den Film „Systemsprenger“ im Verleih hat. Mit dem Event schafft Krüger in Zusammenarbeit mit PANTAFLIX eine Alternative zum Filmpreistag der Deutschen Filmakademie, der ursprünglich am 03. Mai stattfinden sollte, aufgrund der Corona-Situation allerdings ausfallen musste.



Filmfans haben am 10. Mai nun die Möglichkeit, einen der erfolgreichsten Arthouse-Filme des vergangenen Jahres in Deutschland (insgesamt mehr als 630.000 Zuschauer, ausgezeichnet mit acht Lolas beim Deutschen Filmpreis) zu streamen und zusätzlich einem exklusiven Live-Event mit den FilmpreisgewinnerInnen und namhaften ModeratorInnen beizuwohnen. Technologisch möglich macht das PANTAFLIX. Konkret programmierte der Medienkonzern binnen kürzester Zeit eine speziell für diese Aktion konzipierte Virtual-Theatre-Plattform. So können Nutzer am Systemsprenger-Kinotag ihr Lieblingskino auf der Startseite der Cinema-Video-on-Demand-Lösung (CVoD) auswählen (CVOD.de) und mit ihrer virtuellen Eintrittskarte unterstützen. An den Erlösen werden die Kinos direkt beteiligt.

Erneut beweist PANTAFLIX die hohe Flexibiltät seiner Plattform im Rahmen von B2B-Anforderungen. Dabei zeigt sich eindrucksvoll, dass stationäres Kino und digitale Distributions- und Verwertungsmodelle sich nicht gegenseitig ausschließen müssen. PANTAFLIX konzipierte bereits für mehrere Partner maßgeschneiderte Streaming-Lösungen. Hierzu zählt unter anderem auch die Deutsche Filmakademie, die PANTAFLIX als offizielle Sichtungsplattform für die Beiträge zum Deutschen Filmpreis einsetzt.

„Als Jan Krüger mit der Idee zu CVOD.de und dem ,Systemsprenger-Kinotag‘ auf uns zukam, mussten wir nicht lange überlegen, ob wir dabei sein wollen. Zahlreiche Filmfans sehnen sich nach einem Kinobesuch, Kinobetreiber brauchen Unterstützung. Wenn wir etwas zurückgeben und womöglich auch einen innovativen Pfad für die Zukunft weisen können, hat es sich bereits gelohnt“, sagt Manuel Uhlitzsch, CCO der PANTAFLIX AG.

„Wir freuen uns riesig darüber, dass wir die Idee zum Event derart schnell mit dem PANTAFLIX-Team umsetzen konnten. Wenn es der derzeitigen Situation etwas Positives abzugewinnen gibt, dann sind es diese Art von Ideen, die Kinos, Technologie und Filmfans auf kluge Weise zusammenbringen“, sagt Jan Krüger, Geschäftsführer von CINNOVATION und Port au Prince Pictures.


Pressemeldung eingegangen bei wof
-Foto Credits: Port au Prince Pictures