Professur „Digitale Medien (insb. Interaktionsdesign)“ (W3)

Firma: 
Technische Hochschule Brandenburg
Eingestellt am: 
Freitag, 8. März 2019
Anschrift: 
Technische Hochschule Brandenburg
Magdeburger Str. 50
14770
Brandenburg an der Havel
Ansprechpartner: 
Dekan des Fachbereichs Informatik und Medien
Telefon: 
+49 3381 355 - 401
Telefax: 
+49 3381 355 - 409
Einsatzort: 
Brandenburg an der Havel

An der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) in der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Informatik und Medien spätestens zum Wintersemester 2020 „Digitale Medien (insb. Interaktionsdesign)“, Kennziffer IP15, unbefristet zu besetzen.

Die mit dieser Professur verbundenen Aufgabenbereiche sind insbesondere in dem Profilbereich Digitale Medien des Fachbereichs Informatik und Medien angesiedelt. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die das Thema Interaktionsdesign von den konzeptionellen und gestalterischen Grundlagen über die technische Umsetzung bis zur Evaluierung der Nutzererfahrungen selbständig vertreten kann. Zur Realisierung von innovativen Web-Anwendungen werden Erfahrungen in der Nutzung aktueller Front- und Backend- Technologien und Frameworks erwartet. Darüber hinaus sind Erfahrungen mit dem Einsatz von Sensorik, Controllern und mobilen Endgeräten zur Gestaltung interaktiver Umgebungen wünschenswert.
Bewerberinnen und Bewerber sollen vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf möglichst vielen der folgenden Gebiete vorweisen können:
• Interaktionsdesign und Usability
• Mediendesign, insbesondere Webdesign
• Interactive Environments, Interactive Entertainment (Games), Products and Services
• Smart Living

Tätigkeitsfeld: 

Erwartet werden vertiefte Kenntnisse aus eigener wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeit und mindestens dreijähriger beruflicher Praxis, von der mindestens zwei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen. Wünschenswert ist ein Studium in Interaktionsdesign, Medieninformatik oder eine ähnliche Fachrichtung.
Die Übernahme von Lehrverpflichtungen auch in Grundlagenfächern in den Präsenz- und Online- Studiengängen des Fachbereichs Informatik und Medien wird vorausgesetzt, ebenso die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themenbereiche sowie zur Mitwirkung an der Internationalisierung des Fachbereiches, u.a. auch durch Lehrveranstaltungen in englischer Sprache.
Darüber hinaus werden sehr gute didaktische Fähigkeiten, die Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mit den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs sowie die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung und der Studienberatung vorausgesetzt. Erwartet wird die Bereitschaft zur Durchführung von angewandten Forschungsprojekten.

Allgemeines Feld: 

Bewerberinnen und Bewerber wenden sich bitte mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer IP15 postalisch bis zum 25.04.2019 an (siehe Ausschreibung im Attachment).