Regionalgruppe München

Titel der Veranstaltung
5G jenseits von Mobilfunk und Robotik – neue, effiziente Einsatzgebiete für die Funktechnik der nächsten Generation
Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung
Ort der Veranstaltung: 

Zentrale der Stadtwerke München,

Emmy-Noether-Straße 2,

80992 München,

Zeitpunkt: 
28. Mai 2019 - 18:30
Referent/in
Gerhard Kafka, Dr.-Ing. Jörg Ochs, Jochen Mezger, Helwin Lesch
Über die Veranstaltung

mit der Lizenz-Vergabe der Funkfrequenzen nimmt die fünfte Mobilfunk-Generation so richtig Fahrt auf. Noch kreisen Berichte zu 5G um Maschinensteuerung und Gigabit-Streams aufs Handy. Doch die 5G-Technik lässt sich weit nützlicher einsetzen! Sie wird alte Funktechnologien ablösen, Ressourcen besser nutzen, sparsamer mit Energie umgehen und für mehr Effizienz und Sicherheit sorgen.

Der TELI-5G-Gipfel beleuchtet positive Wirkungen auf die Gigabit-Gesellschaft und klärt Fragen wie:

  • Welche neuen Geschäftsmodelle lassen sich mit 5G-Technik realisieren?
  • Wird 5G in Verbindung mit Glasfasern die Strahlenbelastung für die Gesellschaft verringern?
  • Wird es lokale oder regionale Netze ohne Telekommunikations-Unternehmen geben?
  • Welche Chancen bietet 5G für den Rundfunk, die Medien und die Kreativbranche?
  • Welche ressourcen-schonenden Anwendungen stehen im Vordergrund?
  • Wird München das erste Testfeld für autonomes Fahren in einer europäischen Innenstadt?

Klärung verspricht der mit hochkarätigen Sprechern besetzte

TELI-Jour-fixe

am Dienstag, 28. Mai 2019 um 18.30 Uhrin Zusammenarbeit mit dem Internationalen PresseClub München

im Saal D0.00 der Zentrale der Stadtwerke München, Emmy-Noether-Straße 2, 80992 München,

„5G jenseits von Mobilfunk und Robotik – neue, effiziente Einsatzgebiete für die Funktechnik der nächsten Generation“

Gerhard Kafka, Berater für das Breitbandbüro des Bundes, berichtet über die 5G-Frequenz-Auktionen in Deutschland und Europa und die ersten öffentlichen 5G Netze und moderiert.

Dr.-Ing. Jörg Ochs, Geschäftsführer der SWM Infrastruktur GmbH & Co. KG, zeigt, wie ein kommunales Unternehmen durch Breitbandausbau mit Glasfaser, WLAN und 5G neue Geschäftsfelder erschließt: bessere Kommunikation für Bürger, Aufbau einer krisensicheren Infrastruktur (TETRA-Netz), Realisation einer effizienten Sensorvernetzung, etwa beim Wasserverlust-Management, im Umfeld von Internet of Things (IoT) und Smart City.

Jochen Mezger, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Geschäftsfelds Netztechnologien am Institut für Rundfunktechnik und Helwin Lesch, Hauptabteilungsleiter für die Programm-verbreitung und das Controlling beim Bayerischen Rundfunk zeigen auf, wie sich 5G künftig für die Produktion und Verbreitung von Medieninhalten nutzen lässt und wie auf Basis dieser Ansätze eine ressourcenschonende gemeinwohlorientierte Infrastruktur entstehen könnte.

Die TELI-Jours-fixes sind offen für alle Journalisten,

für Mitglieder der FKTG und der DTHG .

Per ÖPNV zu erreichen mit Tram 20 oder 21 zur Haltestelle Borstei oder Hanauer Straße, oder mit den Linien U1 oder U7 oder Bus der Linien 151, 163, 164 oder 165 zur Haltestelle Westfriedhof.

Getränke und Snacks wollen die Stadtwerke München bereitstellen.

Anmeldungen zum TELI-5G-Gipfel per E-Mail an nina.eichinger@teli.de sind willkommen.