Stefan Grandinetti (Professor)

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versendenSeite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden

Stefan Grandinetti studierte "Kamera für Film & TV" an der HFF „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg und schloss 2003 als Diplom-Kameramann ab. Neben dem Studium übte er freie Tätigkeiten als Kamera-Assistent in Werbung, TV-Film und internationalen Spielfilmproduktionen aus („Enemy at the Gates“, „Resident Evil“, "Equilibrium", „Luther“,...). Anschließend arbeitete er als freier Kameramann mit Wohnsitz in Berlin in den Bereichen Spielfilm, Dokumentarfilm und Werbung (TV und Kino, international, ab 1998) und erhielt für seine Arbeiten zahlreiche internationale Auszeichnungen. Zusätzlich übte Stefan Grandinetti Tätigkeiten als Gastdozent an verschiedenen Institutionen aus (HfG-Karlsruhe, HFF Potsdam-Babelsberg, HFF-München, Inside-Out-Potsdam, Medienbildungsgesellschaft-Potsdam). In 2010 wurde er an die Hochschule der Medien zum Prof. für Kamera in Film & TV, Digitale Kinematographie berufen. Er ist Mitglied im Bundesverband Kinematographie (BVK), der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft (FKTG), SMPTE und der Society for Imaging Science and Technology (IS&T). Sein Forschungsinteresse liegt im Bereich Advanced Imaging for Cinematic Motion Pictures: In aktuellen Projekten beschäftigt er sich mit High Dynamic Range (HDR) für Bewegtbilder und Higher Frame Rates (HFR).