Trends und Tendenzen der Audiotechnik (1)

G. Steinke: Einschätzungen und Voraussagen über Trends der Consumer-Elektronik werden zunehmend schwieriger, auf Grund der komplizierten Wechselwirkung zwischen der technischen Entwicklung, schwankenden politisch-wirtschaftlichen Strategien, proprietären Firmen- und Konzerninteressen und vor allem der unsicheren und zurückhaltenden Käuferakzeptanz. Der Beitrag erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Ausgewogenheit; versucht wird eine Analyse einiger wesentlicher Tendenzen, wie man sie nach der IFA Berlin 2001 ableiten kann, auch unter Berücksichtigung von Ergebnissen der 21. Tonmeistertagung (November 2000) sowie der 19. Internationalen AES-Konferenz zum „Surround- Sound“ (Schloss Elmau, Juni 2001). Ein subjektiver Bericht also. Wer den Autor und „Sound-Puristen“ Gerhard Steinke kennt, versteht deshalb auch den Untertitel und weiss, dass ihn kein üblicher Messebericht erwartet. Man wird bei dem einen oder anderen Punkt vielleicht auch anderer Meinung sein; aber seine Art, die Dinge zu beurteilen, bedeutet für den Leser immer, sich mit ihnen sehr ernsthaft (aber keineswegs humorlos) auseinandersetzen zu müssen. Der Autor selbst hofft, die Liebhaber des guten Tons besser informieren und ihnen Entscheidungshilfen geben zu können sowie die Fachkollegen der Bildseite etwas stärker als bisher für das Thema Audio zu interessieren, da schließlich die Verbindung zwischen Bild und Ton durch DVD und DVB immer enger wird.

Zum Artikel >>