Echtzeitkorrektur der Lautheit

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versendenSeite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden
Was FKTG-Mitgliedern im Internet aufgefallen ist ...
Freitag, 23. Februar 2018

Seit jeher bilden die Lautheitsschwankungen und Lautheitssprünge im Rundfunk ein Problem, das immer wieder die Medienkonsumenten oft genug verärgert. Internationale Standards (vgl. ITU-R-BS.1770 und EBU R 128) konnten zur Verbesserung der Aussteuerung beitragen, das Problem jedoch noch nicht hinreichend lösen.

Mit dem "Continous Loudness Controller" präsentierte das IRT (Institut für Rundfunktechnik in München) schon vor Jahresfrist einen neuen Lösungsansatz, den die Entwickler wie folgt beschreiben:

"Das IRT hat sich aus diesem Anlass intensiv mit der Entwicklung von Lösungen zur anwenderfreundlichen und betriebssicheren Anpassung der Lautheit auseinandergesetzt und präsentiert in diesem Zuge den Continuous Loudness Controller als erste Next-Generation Technologie zur automatisierten Echtzeitanpassung von Loudness und Loudness Range gemäß der EBU R 128 Spezifikation."


Gefunden von wof