Effizientes Streamen interaktiver 3D-Computerspiele

P. Fechteler; P. Eisert: Zur performanten Unterstützung unterschiedlichster Endgeräte sind dazu zwei Streaming-Methoden entwickelt worden. Beim Graphics-Streaming werden direkt die Grafikbefehle an Endgeräte mit Grafikprozessor übertragen, um dort das Bild dem Display angepasst zu rendern. Verschiedene in diesem Zusammenhang durchgeführte Optimierungen wie intelligentes Caching, Codierung und Emulation des Grafikkontextes führten zur Reduzierung der Datenrate um 80%. Alternativ, für Endgeräte ohne GPU, wird der visuelle Output als Video codiert übertragen. Basierend auf zusätzlichen Informationen aus dem Render-Kontext wurde dafür der rechenintensive Videocodierprozess optimiert: im Durchschnitt wurde eine Beschleunigungen von rund 25% erzielt. Im Artikel wird diese Plattform zum Streamen von interaktiven 3D-Computerspielen vorgestellt.

Zum Artikel >>

This article describes a streaming platform for interactive 3D computer gaming. Two streaming methods have been developed to support a wide range of devices. Graphics streaming is used to stream graphics commands directly to the graphics processor incorporated in each end device. The image is then rendered within the processor to match the connected display. Several optimisations have been developed, such as intelligent caching, entropy-coding and local emulation of graphic context, and an optimised encoding process that exploits additional render context information is used to achieve average accelerations of around 25 percent.