RTL will vielleicht doch

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden
Was FKTG-Mitgliedern im Internet aufgefallen ist ...
Samstag, 11. Januar 2014

Höchst erfreulich fand ich, wie  mehrere Tageszeitungen Ende vorigen Jahres berichteten, dass die Sendergruppe RTL unter bestimmten Bedingungen durchaus weiterhin an DVB-T interessiert sei. Zwar hatte man angekündigt, sich Ende 2014 komplett aus der terrestrischen TV-Versorgung sich zu verabschieden. Man sei nun aber in diesem Punkte durchaus noch offen, denn der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung sieht vor, bei der Frequenzplanung die Voraussetzungen für den Umstieg auf DVB-T-T2 zu erhalten. RTL will wohl  zunächst die Verlängerung der Zuweisung der DVB-T-Frequenzen über das Jahr 2014 hinaus beantragen.

Neben dieser Frage gab es für RTL noch Kritikpunkte  hinsichtlich der wirtschaftlichen Konditionen und des Wettbewerbsrechts, das nach Auffassung von RTL die deutschen Sender gegenüber internationalen Investoren benachteiligt. Doch auch hier verweist man auf zugesagte Diskussionen der neuen Bundesregierung.

(bol)