Wissenschaft im Dienste der 4K-Promotion

Seite ausdrucken und/oder als E-Mail versenden
Was FKTG-Mitgliedern im Internet aufgefallen ist ...
Freitag, 20. November 2015

Die 4K-Marktstrategen lassen nichts unversucht, um den Verkauf von 4K-Geräten weiter anzukurbeln. Jetzt werden sogar Neurologen bemüht, um weitere Argumente dafür zu liefern, dass sich der Kauf eines 4K-Fernsehers wirklich lohne.

So berichtet jetzt die Online-Ausgabe von Ultra HDTV von einer Ultra HD Studie von Samsung (ein Schelm, der Böses dabei denkt!) dass die Hirnaktivität wegen der höheren Detailtiefe um 62 Prozent beim Anschauen von 4K-Bildern steige, "dass Ultra HD 38 Prozent immersiver sei als Full HD". Mit anderen Worten: Wer 4K guckt hat mehr vom Fernsehen (Leben).

Die von Samsung beauftragten Neurologen haben also genau das herausgefunden, was der Auftraggeber will - ein weiteres Beispiel dafür, wie in diesen Zeiten der hemmungslosen Kommerzialisierung die Wissenschaft mehr und mehr ihre Unabhängigkeit verliert und sich gezwungen sieht, vordergründigen Interessen zu dienen.


Auch Golem amüsiert sich über die "skurille" Studie Samsungs und stellt zur Untermalung gleich auch noch Samsungs Promo-Video zur Verfügung, das auch wirklich lustig anzuschauen ist:


Gefunden und kommentiert von  wof